Bild Verkehrsteilnehmer
das Team

Wer sind Ihre Gastgeber:innen

Porträt Sibylle Trenck-Germann

Sibylle Trenck-Germann

User Experience Architect

Sibylle Trenck-Germann lebt in Zürich, ist als User Experience Architect bei einem Verkehrsunternehmen in der Schweiz tätig und entwickelt benutzerfreundliche Dienstleistungen und IT-Tools für Mitarbeitende mit agilen Methoden, wie z.B. Customer Journeys, Design Thinking, Prototyping und User Testing. In ihrer Tätigkeit sind Autonomie und Selbstverantwortung wichtige agile Prinzipien, damit die Teams unabhängig und selbstständig Entscheidungen treffen. Das User Feedback spielt für Sibylle hierbei eine wesentliche Rolle, um Lösungsansätze iterativ zu optimieren und Endanwender:innen in den gesamten Prozess einzubeziehen.
Zum Thema «Mobilität der Zukunft» unterstützt sie gesellschaftliche Anliegen, die dazu beitragen, dass die Angebote im internationalen öffentlichen Verkehr ausgebaut und auf die Bedürfnisse der Kund:innen abgestimmt werden, um die Klimaziele mit der notwendigen Emissionsreduktion bis 2050 zu erreichen. Sibylle besitzt kein Auto, schätzt das ÖV-Angebot der Schweiz sehr und twittert mit ihren Bähnler-Kolleg:innen gern darüber, u.a. via #ÖVlive.

Porträt Sam Nüesch

Sam Nüesch

Zukunftsphilosoph

Sam Nüesch ist Philosoph, KaosPilot und CouncilGuide. In seiner Arbeit verbindet er Sinnstiftung, Kreativität, Langfristigkeit und Ethik für weise Entscheidungen. Im Jahr 2018 hat er das Amt für Zukunft mitgegründet, einen Think and Do Tank, der sich für eine zukunftsfähige Gesellschaft einsetzt. Das Amt für Zukunft unterstützt und begleitet Organisationen mit strategischer Innovation und Zukunftsdenken und widmet sich der Verbreitung von Mehrgenerationen-bewusstsein. Sam gestaltet LifeLabs zu Themen der Nachhaltigkeit und ist mit dem Next Generation Village Project aktiv daran, die regenerative Gesellschaft Wirklichkeit werden zu lassen. Er bietet sich zudem als Sparring-Partner für die individuelle Lebensgestaltung an. Vor dem Amt für Zukunft war Sam als Teamleiter und Lehrplangestalter für die KaosPilots Switzerland tätig, einer internationalen kreativen Business School für kreative Führungskräfte und soziale Unternehmer. In einem früheren Leben leitete Sam einen Rockclub und organisierte Veranstaltungen von Teambuilding bis hin zu Open-Air-Festivals und Kunstausstellungen. 

Porträt Martin Geisenhainer

Martin Geisenhainer

Participation Rocker

Als Andragoge beschäftigt Martin Geisenhainer sich seit 1997 beruflich mit Lernen und Wissen. Über viele Jahre hat er sich in Agenturen und Softwarehäusern ein umfangreiches Expertenwissen für die Themen eLearning und Social Collaboration angeeignet. Bis Sommer 2020 gestaltete er das Lernen bei Swisscom in seiner Rolle als Learning Architect. Zusätzlich setzt er sich als Speaker auf Konferenzen und Veranstaltungen ein, sowie - ebenfalls bis 2020 - als Gastreferent am SCIL, einem Institut der Universität St. Gallen (HSG).  Martin bietet Beratung für Organisationen auf dem Weg zu mehr Social Collaboration und Silo-übergreifender co-Creation. Er unterstützt Organisationen bei der Gestaltung und Einführung partizipativer Lern- und Arbeitsprozesse. Und begleitet seine Kunden als WOL Coach bei der Einführung von Working Out Loud.

Du willst dabei sein?
Kauf Dir am besten direkt ein Ticket und erzähle Familie, Freund:innen, Nachbar:innen und Kolleg:innen davon. Es braucht viele von uns, um etwas zu bewegen!

24. September 2022 / 10:00 - 17:00 Uhr / Zürich / CHF 45.-
Ticket kaufen

Das #Autokorrektur Barcamp wird durchgeführt in Kooperation mit:

VCS LogoPioneer City LogoOffice lab Logo